Change-Management Prozess

Was ist Change-Management?

In einem erfolgreichen Change-Prozess werden die Menschen im Unternehmen von den Verantwortlichen aktiv in den Veränderungsprozess eingebunden. Sie werden zu Beteiligten des Wandels, statt lediglich von ihm und seinen Folgen betroffen zu sein.

Entwicklungs- und Prozesserfolg werden sichtbar an den veränderten Fähigkeiten, Verhaltensweisen, Ritualen, Routinen und Werten der in der Organisation handelnden Menschen – und somit der Organisation selbst. Erfolgreiches Change-Management ist eine vernetzte gesamtunternehmerische Aufgabe, die von der Veränderungserkenntnis (Wunsch, Bedarf) über den Veränderungswillen in der Maßnahmenentwicklung und Umsetzung mündet und zur nachprüfbaren Erreichung der Entwicklungsziele führt.

Entwicklung behält hierbei immer eine Eigendynamik, bleibt ein in Teilen ergebnisoffener Prozess, ein Experiment, d.h. kann einen anderen Verlauf nehmen, als ursprünglich vom Management angenommen oder vorgesehen. Change-Management-Beratung dient dazu, den Ergebnisrahmen zu erweitern und Abweichungen vom Soll so gering wie möglich zu halten.

Anfrage

Kontakt

Stellinger Weg 32a
20255 Hamburg

Tel: 040 – 41 49 82 92
Fax: 040 – 43 21 43 85
E-Mail: office@sbc-consulting.de

Was ist Change-Management-Beratung?

Der Change-Management-Berater ist ein temporärer Wegbegleiter im Prozess des Wandels. Er unterstützt die sich verändernde Organisation, ihr Management und ihre Belegschaft auf Zeit, im Sinne des Change-Management-Grundverständnisses.

Die Expertise des Change-Management-Beraters liegt darin, Menschen und Organisationen eine gezielte Veränderung aus sich selbst heraus zu ermöglichen und Möglichkeiten aufzuzeigen, diese selbst zu gestalten und konstruktiv zum vereinbarten Ergebnis zu führen. Beratungsaufgabe ist es, die Akteure in die Lage zu versetzen, Herausforderungen auf dem Weg von der Veränderungserkenntnis (Aufgaben-, Problemstellung) über den Veränderungsprozess bis zur Aufgaben- bzw. Problemlösung durch eigenes Tun zu bewältigen.

Umfang, Inhalt und exakter Ablauf der Begleitung sind abhängig vom individuellen Entwicklungsziel, der individuellen Ausgangslage und hiervon abgeleiteten Maßnahmen. Je nach Fortgang bzw. Phase des Change-Managements nimmt der Berater unterschiedliche Begleitungsaufgaben und Rollen wahr. Als Berater ist er Moderator, Mediator, Kommunikator, Personalentwickler, Coach sowie Methoden- und Prozess-Bereitsteller.

Wandel als Chance begreifen

Dem Wesen nach heißt Veränderung, dass etwas anders ist oder anders gemacht wird als vorher. Das bedeutet, Wandel und Entwicklung sind zunächst einmal weder gut noch schlecht.

Entscheidend für Ausgang und Ergebnis ist, ob diejenigen, die das Resultat bewerten und fortan mit den Folgen leben müssen, vorher die Gelegenheit haben, sich an der Veränderung aktiv und mitprägend zu beteiligen – und ob sie die Chance dazu erkannt und auch wahrgenommen haben.

Um sich und andere zu beteiligen, braucht es Mut und Überzeugung. Es braucht die Einsicht und das Selbstbekenntnis, Entwicklung als etwas Positives anzuerkennen und als Chance wahrzunehmen, eben auch als die Möglichkeit, gemeinsam etwas besser zu machen als bisher. Hier liegt der Anfang erfolgreicher Organisationsentwicklung.

Das bedeutet nicht, dass mit dieser Erkenntnis alles einfacher wird – im Gegenteil, mit ihr fängt die eigentliche Entwicklungsarbeit an. Diese lässt sie sich so gestalten, dass die Erfolgswahrscheinlichkeit und damit die Ergebniszufriedenheit nachprüfbar steigt. Hier beginnt die Arbeit von sbc consulting und seinen Netzwerk-partnern.

Die gesamte Organisation mitnehmen

Erfolgreiche Unternehmensentwicklung wird maßgeblich von wirtschaftlicher Zielerreichung bestimmt. Um Organisationsziele erreichen zu können, ist es ebenso wichtig, zentrale Fragen der Unternehmenskultur, zum funktionierenden Miteinander und den zugrunde liegenden Werten, zu beantworten. Wie wird miteinander umgegangen, welche Chancen und Risiken bestehen für Führung und Belegschaft, was ist die Motivation?

Während sich Leistungskomponenten einer Organisation vergleichsweise einfach planen und festlegen lassen, sind die in der Organisation arbeitenden Menschen – ihre Einstellungen, Haltungen, Motivation, Identifikation und ihr Verhalten – nicht planbar. Von ihnen hängt zugleich maßgeblich ab, ob das Unternehmen am Ende die angestrebten Leistungsziele erfüllen kann.

Die Hauptaufgabe von Change Management besteht darin, beide Unternehmensdimensionen zusammen-zuführen und gemeinsam zu entwickeln. Change-Management-Beratung stellt die hierfür nötigen Hilfsmittel zur Verfügung.